Home
wer?
was?
Projekt-Themen
Stückchen Erde
Geburtstage
fortlaufende Gruppen
Feriengruppen
Bilder, Stimmen
Tier-Patenschaften
Solawi
wo?
warum?
Kontakt
Impressum
Sitemap

 

 

Die angegebenen Orte sind als Möglichkeiten zu verstehen.
In Absprache komme ich auch gerne auf einen anderen Hof, in Ihre Schule oder Einrichtung ...

 

Während der Projekte bleibt Zeit für ein mitgebrachtes Frühstück.

Bevor wir an die Arbeit gehen, erkunden wir in der Regel den Hof oder unser Umfeld.

 

 

 ~~~~~~~

 


Schafschur

 

 

Wir begegnen den Schafen. Kaum ein domestiziertes Tier begleitet den Menschen schon über so lange Zeit. Was schenken uns die Schafe und was brauchen sie von uns?

Ab Mitte Mai  werden die Schafe geschoren. Wir schauen dabei zu und testen, wie das Schaf sich mit und ohne Wolle anfühlt, wie fettig diese ist und wie warm sie uns hält.

Je nach Gegebenheiten waschen wir die Rohwolle gleich vor Ort.

 

Dauer:     ca 2,5 Std.

Kosten:    7,50 € / TN

Ort:         z. B. Stückchen Erde, Bonn-Messdorf

 

 

~~~~

Wollverarbeitung

 

 

Die im Mai geschorene Wolle kann auf verschiedene Arten weiterverarbeitet werden:

gewaschen, kardiert, gefilzt, gesponnen oder verwebt

 

                                                                 

 

   

     

 

Sprechen Sie mich an!

 

Dauer:                           ca. 2,5 Stunden

Kosten:                          7,50 / TN

Ort:                               z.B. Stückchen Erde, Bonn Messdorf

 

 

 ~~~~

 

 

Filzen mit Rohwolle

 

 

 

 

Nachdem wir uns mit dem mitgebrachten Picknick gestärkt haben, besuchen wir bei einer Hofführung die Schafe.

Je nach Größe der Gruppe teilen wir uns auf verschiedene Arbeitsstationen auf.

Bei bis zu 20 Kindern wird ein Teil der Kinder die Wolle durch Zupfen, Kämmen und Kardieren für das Filzen vorbereiten.

An dieser Station brauche ich Unterstützung von einer aufmerksamen Betreuungsperson.

Der andere Teil der Kinder beginnt mit dem Filzen.

Die Teilnehmer tauschen dann die Stationen nach vollbrachter Arbeit.

Bei noch größeren Gruppen werden wir zusätzlich Wolle waschen, mit Wäschestampfern.

 

Dauer:                             ca. 2 1/2 Stunden

Kosten:                            7,50 € / TN, inkl. Material

Veranstaltungsorte:       Pfarrgarten, Stiftung Rodenheber

 

 

~~~~

 

 

Bodenleben

 

 

 

 

 

Wir beschäftigen uns mit der Grundlage allen Wachstums, dem Boden. "Den Böden" könnte man auch sagen, denn es gibt gewaltige Unterschiede in der Beschaffenheit, Struktur usw.

Was lebt eigentlich alles in der Erde oder knapp darüber?

Mit Becherlupen werden wir zu Forschern auf dem Gebiet der Kleinlebewesen.

 

Dauer:                                    ca. 2,5 Std.

Kosten:                                   5 € / TN

Veranstaltungsorte:              Gibt es irgendwo KEINEN Boden?

                                               Dann da nicht, oder nur "aus Eimern".

 

 

~~~~

 

 

Kompost

 

 

Was lässt sich kompostieren? Und was nicht?

Was passiert in einem solchen Haufen? Wer hilft dabei?

Verschiedene Ausgangsmaterialien und verschiedene Entwicklungsstadien lassen uns eintauchen in eines der größten alchimistischen Wunder der biologischen Landwirtschaft.

 

Dauer:                                   ca. 2,5 Std.

Kosten:                                  5 € /TN

Veranstaltungsort:               Mucherwiese, Bad Honnef

 

 

~~~~

 

 

Bienenwachskerzen ziehen

 

 

 

 

- bei mehr als 10 Grad nur noch in einem "bienendichten" Raum.

Nachdem wir uns am mitgebrachten Picknick gestärkt haben, nehmen wir bei einer Führung über den Hof  "Einblick" in das Leben des Bienenvolkes.

Aus dem kostbaren reinen Wachs ziehen wir selbst eine Kerze, die gerne mit nach Hause genommen werden darf.

Zum Abschluss darf  jede/r eine Scheibe Brot mit dem Honig der hier beheimateten Bienen verkosten.

 

Dauer:                         ca. 2,5 Stunden

Kosten:                        8,50 / TN, inkl. Material und Honigbrot

Veranstaltungsorte:   überall möglich, wo es einen geschlossenen Raum  gibt                          

 

 

~~~~

 

 

Wildbienenarchen oder andere Nist- und Rückzugsmöglichkeiten für Insekten bauen

 

 

Aus verschiedenen Materialien bauen wir Nisthilfen für Wildbienen, die natürlich mit nach Hause genommen oder gemeinsam vor Ort installiert werden können.

Auch andere Tiere können unsere Hilfe gebrauchen.

 

Sprechen Sie mich an!

 

Dauer:          ab 2,5 Std

Kosten:         ab 7,50/ TN

Ort:              biologische Station Bonn, Rhein Erft, Obsthof Krämer, Meckenheim

 

 

 

 

 ~~~~

 

 

Apfelsaft pressen

 

 

 

 

Nachdem wir uns am mitgebrachten Picknick gestärkt haben, besuchen wir bei einer Führung über den Hof die Apfelbäume.

Wir sammeln das Fallobst und dürfen vielleicht auch pflücken.

Das Obst wird gewaschen und geschnitten und anschließend mit der Obstmühle zerkleinert. Dies, sowie auch das Pressen mit einer Spindelpresse, geschieht nach guter alter Art von Hand.

Da lernt man den mühsam gewonnenen Saft wieder schätzen!

Natürlich bekommt zum Abschluss jede/r fleißige Helfer/in etwas von dem frisch gepressten Saft zu kosten.

 

Dauer:                           ca. 2 1/2 Stunden

Kosten:                          7,50 €  / TN, inkl. Apfelsaft

Veranstaltungsorte:     überall möglich


 

~~~~

 

 

Walderleben

 

 

 

 

Wir besuchen gemeinsam den Lebensraum Wald, erfahren diesen spielerisch und mit verschiedenen Sinnen.

Je nach Interesse können unterschiedliche Schwerpukte gesetzt oder Themen gewählt werden.

 

Dauer:                   ab 2 Std

Kosten:                  ab 5 €/ TN

Veranstaltungsort: nach Absprache.

 

 

 

~~~~

 

 

Gewässerökologie oder

Naturforscher am Wasser

 

 

 

 

Was lebt alles im Wasser?    ( Schafe- natürlich- nicht!- hatte nur kein passenderes Bild)

Mit Becherlupen und Sieben ausgestattet, machen wir uns auf die Suche.

Und was sagen unsere Funde über die Qualität dieses besonderen Lebensraumes aus?

 


 ~~~~

 

 

Spurensuche

 

 

 

Was wir wohl finden?

Was für Spuren gibt es überhaupt?

 

 

~~~~

 

Honigbiene

 

 

Wie leben die Bienen?

Was müssen sie alles können, um als Volk überlebensfähig zu sein?

Vielleicht können wir hier selbst noch etwas lernen- nicht zuletzt über soziales Miteinander.

Wir nähern uns dem Thema spielerisch.

 ~~~~

 

 Ernte

 

 

 

Der Herbst ist die Jahreszeit der Ernte- der Fülle. Vielleicht kann der Bauer unsere Hilfe gebrauchen?

Oder wir finden einen "ungenutzten" Flecken Wildnis- auch hier lässt sich Manches sammeln.

 

~~~~

 

 

 

Verarbeitung

 

 

Gefundene Schätze können weiterverarbeitet werden- oder wie kann man sie sonst für magere Zeiten aufheben?

Je nach Ernte oder Fund gibt es verschiedenste Möglichkeiten.

Wir machen Sauerkraut, kochen Marmelade, backen oder stellen Käse her.

Fragen Sie mal Ihre Grosseltern, was so alles möglich ist.

Über mitgebrachte Rezepte ( oder sogar Kostproben) freue ich mich besonders!

~~~~

 

 

 

Papier schöpfen

 

Aus altem Papier, verschönert mit allerlei pflanzlichem Material, stellen wir neues, ganz

besonderes Papier her.

 

~~~~~~

 

 

 

Naturfarben

 

 

Nicht nur der Herbst zaubert Farbe in unsere Welt.

Wir können sie noch ein Stückchen bunter machen mit selbst gewonnenen Pflanzenfarben und

vielleicht sogar eigens gebastelten Pinseln.

 

~~~~

 

 

Landart

 

 

Schwer, in Worte zu fassen, was hier so alles möglich ist- probieren wir es doch einfach aus!

 

~~~~

 

 

Früchte und Samen

 

 

 

Stellt Euch vor, hier gibt es Flügel, springende Samen, Fallschirme, leckere Hüllen, die

verrücktesten Formen.

Und wozu das alles?

 

~~~~

 

 

Heilpflanzen

 

 

Wir tauchen ein wenig ein in die Welt der Heilpflanzen.

Es gibt Tee zu probieren, je nach Jahreszeit und gefundenen Pflanzen kochen wir eine Heilsalbe, setzen Öl an, räuchern, füllen Kräutersäckchen oder oder oder.

 

 

 ~~~~

 

Kräuter

 

 

 

Hier geht es uns um kultivierte oder auch um wilde Kräuter.

Was kann man essen? Lassen sich die Pflanzen auch noch anders verwenden?

Wir stellen eine eigene Kräutersalzmischung her oder bepflanzen Ihren Garten. 

Töpfe und Kübel machen auch schon Manches möglich.

Vielleicht mögt Ihr Euch ein Duftsträusschen binden?


 

 

Heilpflanzen und Kräuter sind kaum zu trennen und lassen sich naturgemäss auch gut kombinieren.

 

~~~~

 

 

 

Essbare Wildkräuter

Wir gehen auf die Suche in der Umgebung und schauen, was es hier alles an Essbarem gibt. Daraus bereiten wir einen Kräuterquark, den wir mit Brot probieren.

 

~~~~

 

Spinnen und ihre Netze

 

 

Ist Euch auch schon aufgefallen, wie viele Spinnennetze man im Herbst finden kann, und wie

zart diese gesponnen sind?

Und dabei trotzdem so stabil!

Ob wir vielleicht auch ein Netz hinbekommen?

 

~~~~

 

 

Igel

 

Jetzt muss der Igel fleissig vorarbeiten, um den Winter gut zu überstehen.

Wie macht er das denn? Was braucht er?

Können wir ihm vielleicht ein bischen helfen?

Und warum freuen sich die Gärtner immer so über diesen Gast?

 

~~~~

 

 

Korbflechten

 

 

 

Aus verschiedenen Materialien, am liebsten selbstgesuchten, lassen sich mehr oder weniger komplizierte Körbchen flechten- oder auch ganz andere Sachen.

 

~~~~

 

 

Färben mit Pflanzenfarben

 

Mit verschiedensten Pflanzen lässt sich z. B. Wolle in erstaunlichen Farbnuancen färben. Wir probieren ein bis zwei Varianten draussen, über dem Feuer.


~~~~

Hühner und Eier

 

Wo schlafen Hühner und welche Geheimnisse verbirgt das Ei?

 

~~~~

 

Milch, Joghurt, Quark, Käse und Butter

 

Woher kommt die Milch und was lässt sich daraus alles machen? Kriegen wir das auch hin?

~~~~

 

 

 

Vogeltränken töpfern

Ein ganz anderer Aspekt der Erde, die uns vor allem unsere Nahrung schenkt. Auch vieles Nützliche können wir aus ihr herstellen. Heute bemühen wir uns um Vögel. Wer braucht noch alles Wasser?

~~~~

 

Ökosystem Wiese

Wer und was lebt hier alles? Es gibt bestimmt ein paar Schätze zu entdecken.

~~~~

 

Weidengeflecht

 

Eine besondere Pflanze lässt uns kreativ werden, aber spendet auch medizinische Hilfe.

~~~~

 

biologische Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung

 

Was dass wohl heissen mag?

~~~~

 

artgerechte Kleintierhaltung

 

Was brauchen Kaninchen oder Meerschweinchen, um sich in unserer Obhut möglichst wohl zu fühlen?

~~~~

 

Kartoffelernte

 

Wir graben die wertvollen Knollen aus dem Boden und nehmen eine Kostprobe.

~~~~